Menu

Zapatistas in Europa

»Manche meinen, wir sind an Großereignissen und Medienwirkungen interessiert. Wir aber haben gelernt, dass Samen getauscht und gesät werden, im Alltag wachsen, im eigenen Boden, mit dem Wissen jeder und jedes Einzelnen.« (aus der Rede des »Geschwaders 421« anlässlich ihrer Ankunft im spanischen Vigo) Heinz Weinhausen, Redaktion Köln Für viele Initiativen von links und unten […]

Weiterlesen

Zwischen Dorfladen und Kuhfladen

Zwei neue Filme erzählen davon, wie es sich in den 2020er Jahren in der norddeutschen Provinz lebt. Idyllisch bis durchwachsen. Friederike Grabitz, Lübeck Berit und Knut Thomsen gehen mit dem Bollerwagen durchs Dorf. Sie bringen eine große hölzerne Schatzkiste mit selbst gebackenem Kuchen, Überraschung für ihre Stammkunden, die wegen der Corona-Pandemie nicht ins Laden-Café kommen […]

Weiterlesen

Festival-Awareness – Musik ab, drei Schritte vor

Awareness als Ansatz (siehe Infokasten unten) hat sich in den letzten 15 Jahren verbreitet. Sei es bei Soli-Partys, politischen Camps oder Politgruppen – mit Awareness werden Angebote und Strukturen geschaffen, die bei Diskriminierung oder (sexualisierter) Gewalt präventiv wirken, die Betroffenen unterstützen, wenn sie das wollen und Reflexionen und Umgänge in Communitys und mit diskriminierenden oder […]

Weiterlesen

»Danke, dass es euch gibt«

Liebe Leser*innen, … so schrieb uns ein Leser auf unseren Unterstützungsaufruf hin. Vielen Dank für deine Spende und die vielen weiteren, die uns auf unsere Unterstützungsbitte hin erreicht haben, sage und schreibe 2.551 Euro. Ein Drittel der benötigten 8.000 Euro ist erreicht. Wir von der Redaktion freuen uns sehr, dass unser Engagement für Neues im […]

Weiterlesen

»Wenn alles gut läuft…«

Robin, Sandra, Till und Schrotti betreiben den »ACS Copy Service« in Bonn als Kollektivistas. So wollen sie eine Alternative zu den bestehenden Ausbeutungsverhältnissen in der Arbeitswelt schaffen. Über ihr Konzept, ihre Erfahrungen und einen Traum sprachen sie mit CONTRASTE-Redakteurin Ariane Dettloff. CONTRASTE: Was bedeutet »ACS«? ACS: Das ist ein kleines Geheimnis. Sucht euch am besten […]

Weiterlesen

Blick in die Januar-Ausgabe

Seite 3 – Nachrichten ZAD RheinlandLobau bleibt, Österreich Seite 4 – Projekte ACS Copy Service, BonnAG Beratung Seite 5 – Projekte Longo Maï-Kooperative TreynasFinca Sonaor/Costa Rica Seite 6 – Bewegung Festival Awareness Seite 7 – Theorie Mustersprache des Commoning Seite 8 – Über den Tellerrand Tischlerinnen*treffenRechtsticker Seite 9 – Schwerpunkt Zur »Reise für das Leben« […]

Weiterlesen

Nachbarschaftshilfen als genossenschaftlicher Verbund?

Lösungen des Pflegenotstands werden in der BRD seit den 1960er-Jahren regelmäßig angemahnt. Es wird ein vielfältiges Bündel an Gründen genannt: der demographische Wandel, schlechte Arbeitsbedingungen im Pflegebereich, unterdurchschnittliche Gehälter, der Einfluss von Zeitarbeitsfirmen, der Trend zur stationären Pflege und dass mehr und mehr Angehörige ihre Pflegetätigkeit einstellen. Im Schwerpunkt der diesmaligen CONTRASTE geht es um […]

Weiterlesen

Das Haus der Demokratie und Menschenrechte

Seit über 30 Jahren arbeitet und wirkt im »Haus der Demokratie« eine bunte Mischung aus Initiativen und linken Gruppen. Sie führen das Vermächtnis der ostdeutschen Bürger*innen-Bewegungen fort, deren außerparteiliche Arbeit der Motor der friedlichen Revolution 1989 war. Helene Jüttner, Berlin Ein oranges Banner flattert vor der Fassade der Greifswalder Str. 4, nicht unweit vom Berliner […]

Weiterlesen

Ein konstanter Ort des Wandels

Das Gasthaus Jakob in Dannenrod vor einem Jahr: Der Hof steht voller Zelte, in denen Menschen wuseln, um Gemüsesuppe und Ingwertee zu kochen. Unter Pavillons sitzen Menschen und schneiden haufenweise Gemüse, es läuft Musik und vor den Zelten laden Menschen sich von einer Spendenstation ihr Essen auf Handkarren, mit denen sie wieder in den Wald […]

Weiterlesen

Meditation

Ja stimmt: Ich bin wieder mal in einer Medi­tationsgruppe eingeschlafen. Ich gehe ja auch nicht für mich selbst auf die Matte, sondern für die lieben Anderen. Ich fahre viel lieber Fahrrad – am besten auf einem Fahrradweg, der nichts mit Straßenverkehr und Autos zu tun hat. Dort stoße ich schon mal Freudenschreie aus, weil ich […]

Weiterlesen
1 2 3 19