Menu

Schwerpunkt: Selbsthilfe verändert die Welt

»Ändere die Welt. Sie braucht es.« In einem seiner Gedichte brachte Bertolt Brecht seine Kritik am kapitalistischen Gesellschaftssystem in zwei kurzen, schlichten Sätzen auf den Punkt. Für die Sozialistischen Selbsthilfen in Köln und anderswo war dies stets Alltagsaufgabe. Heinz Weinhausen, Redaktion Köln Schon bei der Gründung des Vorläufervereins »Sozialpädagogische Sondermaßnahmen Köln« (SSK) im Herbst 1969 […]

Weiterlesen

Das neue Spendenjahr hat begonnen

Liebe Leser*innen, kaum haben wir dank eurer grandiosen Spenden aufgeatmet, beginnt schon das neue Unterstützungsjahr. Unsere Aktion 2020 geht bis Oktober nächsten Jahres. Schaffen wir es wieder? Der Start ist schon gelungen. Es sind nämlich in der zweiten Hälfte des Septembers noch weitere Spenden eingegangen, die wir nun für die neue Aktion übernehmen können: 457 […]

Weiterlesen

Die Hochschule von morgen aufbauen

Im Land der DGB-Einheitsgewerkschaft stößt die Gründung einer neuen, unabhängigen Gewerkschaft fast schon reflexartig auf Verwunderung oder gar Widerstand. Dabei ist unter_bau keineswegs das Produkt einer leichtfertigen Entscheidung, sondern Ergebnis eines langwierigen Prozesses in der Organisierung von prekären Interessen an der Goethe-Universität Frankfurt. Michael Pollok, unter_bau Die Erfahrung von vielen, seit Jahren aktiven Gewerkschafter*innen, die […]

Weiterlesen

Zapatistas erweitern ihr autonomes Einflussgebiet

Die zapatistische Bewegung hat es trotz staatlicher Repression geschafft, ihren Einfluss im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas auszudehnen. Mit mehr als 1.000 basisdemokratischen Gemeindeversammlungen und viel Mobilisierungsarbeit im Untergrund haben die Aktivist*innen ihre Parallelstrukturen ausgebaut – und das ohne Waffengewalt. Regine Beyß, Redaktion Kassel & Luz Kerkeling, Münster Chiapas ist seit dem bewaffneten Aufstand der Zapatistischen Armee […]

Weiterlesen

Wald statt Asphalt

Seit dem 29. September sind Teile des Dannenröder Walds (bei Stadtallendorf in Mittelhessen) besetzt, um den Bau der A49 und die damit einhergehende Rodung von bis zu 110 Hektar Waldfläche inmitten eines Trinkwasser- und FFH-Schutzgebietes zu verhindern. Waschbär Dort, wo laut Plänen der DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenbau und -planungs GmbH) innerhalb der nächsten Jahre ein […]

Weiterlesen

Einser-Abis

Gleich auf der ersten Seite neben »Kinderwunsch: Paare fragen Hilfe stark nach« prangt die Überschrift »Zahl der Einser-Abi steigt weiter an«. Also nur gute Nachrichten heute? Nicht nur, dass die Menschen mehr Kinder wollen, sondern unsere Wunschkinder werden auch noch immer schlauer! Das müsste doch allen LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen, die sich mit dem herrschenden […]

Weiterlesen

Schwerpunkt: Wie geht Utopie?

Transformation – das ist ein Schlagwort, auf das sich erst mal viele einigen können. Wie wir es mit emanzipatorischen Inhalten füllen können, darum geht es in diesem Contraste-Schwerpunkt. Jojo Klick, Commons-Institut Nicht nur in alternativen Bewegungen, sondern auch in wissenschaftlichen Kreisen und Teilen der etablierten Politik scheint sich angesichts der drohenden Klimakatastrophe das Bewusstsein dafür […]

Weiterlesen

35 Jahre CONTRASTE

Wer wäre besser geeignet, unseren Leser*innen aus Anlass unseres Jubiläums etwas über die CONTRASTE-Geschichte zu erzählen als unser »dienstältester« Redakteur Burghard Flieger? Die Fragen stellten ihm »Mit-Urgestein« Ariane Dettloff und unsere Heft-Koordinatorin Regine Beyß, zugleich jüngstes Mitglied der Redaktion. Warum und von wem wurde die CONTRASTE vor 35 Jahren gegründet? Wer damals im Einzelnen mit […]

Weiterlesen

Hurra, mal wieder gerettet!

Liebe Leser*innen, unser Spendenziel ist erreicht! Der Spätsommer hat uns doch noch einen kräftigen Euro-Sonnenbrand gebracht, tut gar nicht weh, im Gegenteil: Große Freude kommt in der Redaktion auf, dass wir wieder mal ein Jahr über die Runden gekommen sind. Jahr für Jahr wanken wir, aber es gibt kein Verzagen, wir machen einfach weiter. Ähnlich […]

Weiterlesen

PAH: Betroffene empowern

»Sí, se puede!« (»Ja, es geht!«) – dieser Ausruf ist das Motto der spanischen Initiative Plataforma de Afectados por la Hipoteca (PAH). Unter diesem Namen organisieren sich seit 2007 Betroffene der Hypothekenkrise. Viele kommen zuerst wegen der eigenen Notsituation, bleiben dann aber wegen der sozialen Beziehungen. Anja Lenkeit und David Klässig, Köln In der Bundesrepublik […]

Weiterlesen